Klassische Krawattenknoten

Leicht zu binden

Geeignet für schmalere Krawatten und eher schmale Kragen

Wirkung: Streckt das Gesicht etwas, eher schmal und leicht schräg

Mittelschwer

Geeignet für breite Kragenformen und nicht zu schwere Krawatten

Wirkung: Konservativ-gediegen, entschärft kantige Gesichtszüge

Mittelschwer

Geeignet für eigentlich jede Krawatte. Das Multitalent

Wirkung: Klassisch und professionell, eigentlich nie verkehrt

Für Experten

Geeignet für besonders breite Haifisch- oder Cutawaykragen

Wirkung: Klassisch, rundet das Gesicht, verbreitert aber optisch den Hals

Moderne Krawattenknoten

Leicht zu binden

Geeignet für schmale Windsor- oder Kentkragen, nichts für schmale Krawatten

Wirkung: etwas streng, betont die Körpersenkrechte

Mittelschwer

Geeignet für schmale Kragenlücken und schnell zu binden

Wirkung: einfach ein Krawattenknoten, nicht mehr

Für Experten

Geeignet für fast jede Krawatte bei Cutaway- oder Haifischkragen

Wirkung: Symmetrisch und gerundet, macht das Gesicht weiter

Mittelschwer

Geeignet für schmalere Krawatten bei mittlerer Kragenlücke

Wirkung: Leicht dreieckig, modern. Betont das Gesicht

Leicht zu binden

Geeignet für eigentlich jede Krawattenform, nicht für schmale Kragen

Wirkung: Streng dreieckig, macht die Gesichtszüge etwas kantiger

Mittelschwer

Geeignet für leichte, schmale Krawatten oder breiten Kragen

Wirkung: Entschärft rundliche Gesichtszüge, ist leicht assymmetrisch

Mittelschwer

Geeignet für Umlegekragen oder wenig gespreizte Haifischkragen

Wirkung: Streckt rundliche Gesichter, ist kompakt und ein wenig asymmetrisch

Für Experten

Geeignet für Leichte Krawatten aus leichten Stoffen

Wirkung: Asymmetrisch und modern, dabei sehr glatt und kompakt

Exotische Krawattenknoten

Leicht zu binden

Geeignet für Hochwertige Krawatten mit dezenten Mustern und einer gewissen Breite

Wirkung: Extravagant und auffällig, nicht fürs Büro

Leicht zu binden

Geeignet für leichte Krawatten ohne schweres Futter

Wirkung: Extrem voluminös mit einer Spur Humor

Für Experten

Geeignet für schmale Krawatten – je schmaler, desto besser

Wirkung: Ein ungewöhnlicher Blickfang

Für Experten

Geeignet für annähernd jede Krawatte

Wirkung: professionell, aber mit besonderem Touch

Unsere aktuellen Blog-Artikel:

Warum Krawatte?

Kaum ein Kleidungsstück ist so stark in unserer Kultur verankert wie die Krawatte. Mal als Zeichen der Zivilisation angesehen, mal als Zwang des Establishments verschrien, ziert die Krawatte doch seit langer Zeit Männerhälse - und ist sogar im Aufwind. Krawatten binden sich schon lange nicht mehr nur Banker und Verkäufer um, sondern auch Männer, die einfach auf ihr Äußeres achten. Nun gut, Krawatten binden zu können, macht aus dem Mann noch keinen Gentleman. Aber es verbessert nachhaltig seine Wirkung. Gibt es etwa mehrere Krawattenknoten?

Schon Oscar Wilde, der Prototyp des qualitätsbewussten Genießers, sagte dereinst: "Eine sauber gebundene Krawatte ist der erste ernste Schritt im Leben eines Mannes." Doch manch ein Mann verzichtet schon auf die Krawatte, weil er keine Krawatten binden kann. Und wenn, dann oft nur auf eine einzige Art. Nun, nichts gegen den guten alten Four-in-Hand-Knoten. Er ist eine einfache, effektive Möglichkeit, seine Krawatte zu befestigen. Aber er ist bei weitem nicht die einzige.

Die beiden Physiker (!) und Krawattennarren Thomas Fink und Yong Mao kommen in ihrem Buch "Die 85 Methoden, eine Krawatte zu binden" auf 85 Wege, mit denen ein solcher Binder auch noch gut aussieht. Aber es reicht schon, wenn man drei oder vier beherrscht.


Eine erste Einführung zum Thema Krawatten binden haben wir unter Krawatte Binden Anleitung zusammengefasst.