erstellt von: krawatten, am 15.02.2011 12:01 , Clicks: 19035

Der Einfache: Der Four-in-Hand

Geeignet für: schmalere Krawatten und eher schmale Kragen
Wirkung: Streckt das Gesicht etwas, eher schmal und leicht schräg
Schwierigkeitsgrad: leicht

Selbst für Anfänger ist es zumeist kein Problem, diesen Krawattenknoten zu binden. Er passt hervorragend zu schmalen Kragen.Seinen Namen hat er übrigens von Londoner Droschkenkutschern. Diese Lenker traditionell vierspänniger Gefährte sicherten so Ihre Halstücher gegen den Wind.

Der Four-in-Hand sieht vor allem bei schmalen Krawatten gut aus. Er ist immer leicht schief, wirkt aber gerade dadurch besonders modern.

  1. Nehmen Sie das breite Ende der Krawatte auf die linke Seite, so dass es etwa 30 Zentimeter länger ist als das schmale. Legen Sie das breite Ende nun über das schmale. Es liegt jetzt rechts.
  2. Legen Sie das breite Ende nun hinten um das schmale herum. Es sollte jetzt nach links zeigen.
  3. Nun gehen Sie mit dem breiten Ende vor dem schmalen Ende der Krawatte wieder nach rechts und ziehen es von unten durch die Schlinge, die sich an Ihrem Hals jetzt gebildet haben sollte. Über dem schmalen Ende ergibt sich nun mittig eine Schlaufe.
  4. Und durch genau diese Schlaufe ziehen Sie nun das breite Ende. Festziehen – Fertig! Achten Sie darauf, dass der Knoten sich nicht verdreht! Das schmale Ende sollte möglichst senkrecht hinter dem breiten liegen. Et Voilà! Fertig. Krawatten binden kann so einfach sein.
Idealerweise sind beide Enden nun etwa gleich lang. Ob Sie das schmale Ende jetzt noch durch die bei guten Krawatten dafür vorgesehene Schlaufe stecken, ist Geschmackssache. Die alte englische Schule würde darauf bestehen, die meisten Südländer tragen ihre Krawatte lieber frei schwingend. Nur eines sollten Sie vermeiden: stecken Sie nie das schmale Ende der Krawatte in die Knopfleiste Ihres Hemdes. Eine so gefolterte Krawatte kann gar nicht anders, als sich zu verdrehen. Und benutzen Sie keinen Four-in-Hand für besonders breite Krawatten. Der schräge Knoten sieht sonst ziemlich schnell merkwürdig aus.

Der Stoffsparende: Der Oriental
Der Konservative: Der doppelte Windsor
Der Bürotaugliche: Der Manhattan
Der Krawattenschal

vorheriger Blogartikel nächster Blogartikel
« Der Stoffsparende: Der Oriental Eleganz unterm Kragen »